Amtliche Meldung

Katholische Frauengemeinschaft Gappenach

Am 27.11 und 28.11.21 fand in Gappenach eine Kunstaustellung der Künstlerin Petra Hörsch im Gemeindehaus in Gappenach statt.

Die Künstlerin musste aufgrund der Flutkatastrophe im Juli letzten Jahres ihr Wohnhaus in Heppingen (Gemeinde Bad Neuenahr) verlassen und wohnt mit Ihrem Ehemann seitdem in Gappenach.

So war die Idee geboren eine Kunstausstellung mit Ihren Werken zu gestalten und  dies zum Anlass zu nehmen, Spenden für das Ahrtal zu sammeln.

Die Bereitschaft vieler Gappenacher zur Mithilfe und die vielen Spenden die wir erhalten haben ermöglichten der kfd Gappenach einen Spendenbetrag von 1.600€ zu erzielen.

Besonderem Dank gilt hierbei der Raiffeisenbank Welling, vertreten durch Herrn Udo Link, für die großzügige Spende in Höhe von 500 €.

Die vielen freiwilligen Helfer und insgesamt 29 Kuchenspenden zeigen was eine „kleine“ Dorfgemeinschaft auch in schwierigen Zeiten bewegen kann.

Wir haben uns entschlossen, den Spendenbetrag anteilig an 2 bedürftige Familie direkt zu spenden, die aufgrund einer fehlenden Elementarversicherung und einem zusätzlichen Schicksalsschlag in große Not geraten sind.

Bei der ersten Familie (Ahrweiler) kam zur Flutkatastrophe und der fehlenden Elementarversicherung noch die Krebserkrankung der Mutter hinzu. Bei der zweiten Familie (Altenburg) mit 2 Kleinkindern (5 und 2 Jahre), muss das Haus nun trotz ersten positiven Gutachten und gestarteten Wiederaufbaus, aufgrund eines zweiten negativen Gutachten abgerissen werden.

Wir möchten mit der kurzen anonymen Beschreibung zu diesen beiden Familien auch dazu beitragen, das Schicksal aller von der Flutkatastrophe betroffenen Bürger nicht zu vergessen.  Die Betroffenen benötigen noch über eine lange Zeit unsere Solidarität.

Vorstand der kfd Gappenach

Der Beitrag steht unter Einhaltung der Bildrechte von Dritten zur freien Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.